Tiefgraben: Modus für Bürgerfragestunde

Tiefgraben: Modus für Bürgerfragestunde

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde der Modus für die Fragestunde beschlossen. Er sieht vor, dass die BürgerInnen ihr Anliegen fünf Tage vor einer angesetzten Sitzung des Gemeinderates schriftlich dem Bürgermeister mitteilen sollen. So soll gesichert sein, dass Bürgermeister und Gemeinderat sich gründlich mit dem vorgebrachten Thema/Anliegen auseinandersetzen und gründlich vorbereiten können.

In der GR-Sitzung am 8. November soll die erste derartige Bürgerfragestunde ihren Start haben.
Bürgerfragestunden soll es nicht zu jeder Sitzung des Gemeinderates geben, doch soll es im Jahr 2019
auf alle Fälle zumindest zwei derartige Tagesordnungspunke zu aktuellen Themen geben. Ein ähnliches Modell einer Bürgerfragestunde gibt es auch in der Gemeinde Innerschwand.

Die Marktgemeinde Mondsee, St.Lorenz und Unterach haben Bürgerfragestunden auf jeder Tagesordnung von Gemeinderatssitzungen.

RH

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Meist kommentiert