VS TILO taucht ein in die Welt der Bienen

Hast du gewusst, dass es 70% unserer Lebensmittel ohne Bienen gar nicht geben würde? Wie wichtig die kleinen Insekten für uns Menschen, unsere Umwelt und unser Leben eigentlich sind, durften die 2. Klässler*innen der VS TILO am vergangenen Donnerstag (2.6.) beim Mondseer Rauchhaus dank Agnes Eibensteiner erfahren.

„Eigentlich arbeite ich als Jugendcoach. Vor 4 Jahren bin ich jedoch selbst in die Welt der Bienen eingetaucht und seither so begeistert, dass ich diese Begeisterung in meinen Workshops gerne weitergeben möchte.“, erzählt die Pädagogin.



Meist sind es Schulklassen (wie die VS TILO) die in den Frühlings- und Sommermonaten (in dieser Zeit kann man nämlich direkt in den Bienenstock hinein schauen) ihre Workshops beim Mondseer Rauchhaus besuchen und mehr über das Leben der Bienen und die Zusammenarbeit der Bienen untereinander lernen. „Das gelernte in der Schule mit dem tatsächlichen Geschehen in der Natur zu verknüpfen ist meines Erachtens so wichtig.“, erklärt die begeisterte Hobbyimkerin. „Der Blick in einen echten Bienenstock, die Wabe mit eigenen Augen zu sehen und die emsigen Bienen vor Ort bei der Arbeit zu beobachten - sowas bleibt bei den Kindern definitiv hängen und schafft Erinnerungen, die sie vermutlich so schnell nicht mehr vergessen.“



Dass ihre Workshops nachhaltig wirken, zeigen die Besuche der  Kinder nach den Workshop, die Agnes immer wieder  bekommt, weil sie der Bienenpädagogin beim Honigschleudern über die Schulter schauen wollen.

Ja, ihre Workshops begeistern. Wer nun selbst Interesse hat darf sich gerne bei Agnes per Email melden und sich selbst von ihr und ihrem Engagement für die Bienen begeistern lassen. Mehr über Agnes und ihre Bienen findet ihr auch auf der Homepage.

ML24.sh