Adventzauber in Mondsee

Der Advent in Mondsee ist bereit für die feierliche Eröffnung am kommenden Freitag, 18. November. Von da an erstrahlt das Zentrum vor der erhabenen Basilika an fünf Wochenenden in einem vorweihnachtlichen Glanz. Vom 18. 11. bis 18. 12. – inklusive 7. und 8. 12. sind der Adventmarkt am Marktplatz und der gotische Kreuzgang im ehemaligen Benediktinerschloss geöffnet.

adventmarkt kleinDie Wochenenden vor Weihnachten sind in Mondsee seit jeher eine Zeit der Zusammenkunft und des Beisammenseins. Dieses Jahr liegt nach zwei Jahren Pause eine besonders spürbare Vorfreude in der Luft. Ein abwechslungsreiches Programm sorgt für die stimmige Untermalung angeregter Gespräche, während die Gastronomen mit kulinarischen Angeboten verwöhnen.
„Wir freuen uns sehr darauf, dass die unheimliche Stille der Adventwochenenden in den vergangenen beiden Jahren, endlich wieder durch ein vorweihnachtliches Wunderland abgelöst wird“, sagt Thomas Ebner, Geschäftsführer des TVB Mondsee-Irrsee. Dabei bleibt Mondsee seiner Advent-Philosophie treu: „Bei uns gibt’s keinen Kitsch, keinen Weihnachtsmann, sondern Ursprüngliches und Außergewöhnliches – sei es am Marktplatz im Angesicht der Basilika, im gotischen Kreuzgang des ehemaligen Benediktinerstiftes oder bei der Programmgestaltung.

Besinnliches und unterhaltsames Programm für Jung und Alt
Besonders zeichnet den Advent in Mondsee sein vielseitiges Rahmenprogramm aus. Der schaurige Perchtenlauf in Kombination mit einer Perchtenmaskenausstellung, eine Legoausstellung, Konzerte mit einheimischen Weisen am Marktplatz und im Betchor oberhalb des Hauptschiffes der Basilika sowie das frostige Christbaumtauchen verbunden mit dem Erscheinen von Neptun aus den Fluten des Mondsees sind nur einige der Höhepunkte. 
Die Ausstellung der Kunsthandwerker:innen findet in bewährter Weise witterungsgeschützt im Kreuzgang des ehemaligen Benediktinerklosters statt. Der gotische Kreuzgang ist nicht nur ein architektonisches Wunderwerk, sondern auch eine Welt voll Kreativität und Einzigartigkeit.

Süßer die Glocken nie klingen: „Einläuten des Advents“IaWmcRLw Frei nach einem traditionellen Weihnachtslied findet weltweit am 26. November das „Einläuten des Advents“ statt. Punkt 16 Uhr vereinen sich die Kirchenglocken und verkünden mit ihrem Geläut den Beginn der Adventzeit. Im Anschluss daran erhalten die zu jedem Haushalt gehörenden Adventkränze von Pfarrer Reinhard Bell ihren Segen bei der Adventkranzweihe in der Basilika St. Michael. www.mondsee.at/advent

Das komplette Mondseer Adventprogramm findet ihr hier.

Öffnungszeiten:
18. November bis 18. Dezember 2022
Freitag und 7. Dezember 2022: 15 bis 21:30 Uhr
Samstag, Sonntag und 8. Dezember: 11 bis 21:30 Uhr
Der gotische Kreuzgang schließt immer um 19:30 Uhr

Quelle: Tourismusverband MondSeeLand Mondsee - Irrsee