ASZ Mondseeland feiert 30iger

Das ASZ Mondsee wurde am 15. Juli 1989 als erstes ASZ im Bezirk Vöcklabruck und als zweites ASZ in Oberösterreich eröffnet. Ein guter Grund, 30 Jahre später dieses Ereignis entsprechend zu würdigen.

In der Geschichte des ASZ Mondseeland wurde eine Menge an Verpackungen, sowie an Alt- und Problemstoffen gesammelt und umweltgerecht entsorgt bzw. einer Wiederverwertung zugeführt. Waren es 1993 noch bescheidene 295 Tonnen Jahresmenge, so sind es 2018 bereits 2.700 Tonnen oder die 9-fache Sammelmenge.

 

Videobeitrag: 30 Jahre ASZ Mondseeland


Die Vorteile einer fachgerechten Trennung im ASZ gegenüber einer Entsorgung im Restabfall liegen klar auf der Hand:

Landen alle Abfälle ungetrennt im Restabfall, so ist das eine Verschwendung wertvoller und vor allem begrenzter Ressourcen. Zudem ist die Entsorgung von Restabfall mit 290€ pro Tonne vergleichsweise hoch.

Werden die Abfälle hingegen fachgerecht im ASZ getrennt, so können bis zu 90% wiederverwendet werden.

Dass die Sammelmöglichkeiten im ASZ so gut angenommen werden, ist der guten Trennmoral der Bevölkerung zu verdanken. Alleine die Verpackungen, die hier gesammelt werden machen 508 Tonnen aus.

Eine Entsorgung der gängigen Abfälle im ASZ ist für die BürgerInnen kostenlos, doch die erzielten Erlöse der getrennt gesammelten Mengen spiegeln sich positiv in den Abfallgebühren von uns allen wider:

So bringt 1 Tonne getrennt gesammelte PS/PP-Verpackung im ASZ rund € 700,00. (z.B. Joghurtbecher)

Durch eine kontinuierliche Nutzung des ASZ profitiert also nicht nur unsere Umwelt, sondern auch das Portemonnaie der Bürgerinnen und Bürger. Besonders in unserer heutigen Konsum- und Wegwerfgesellschaft und den dadurch ständig wachsenden Verbrauch an begrenzten Rohstoffen, ist eine richtige Trennung für die Wiederverwendung unabdinglich. Denn die ASZ sind die Bergwerke und Rohstofflieferanten der Zukunft!

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 46/47/48-2019: Heuer wird erstmals an den Adventtagen die FUZO am Freitag schon ab 15.00 Uhr (bis 22.Uhr) sein - und Sa/So von 12.00 Uhr bis 22. Uhr. Mehr oder weniger Fussgängerzone?
110978066 [{"id":"211","title":"Ich finde das passt genau - dann kann man seine Erledigungen auch Freitag noch bis 15.00 Uhr, und Samstag bis 12.00 Uhr mit dem Auto machen. ","votes":"126","type":"x","order":"1","pct":62.69,"resources":[]},{"id":"212","title":"Mir ist das zu wenig - ich h\u00e4tte gerne am Samstag und Sonntag den ganzen Tag FUZO","votes":"29","type":"x","order":"2","pct":14.43,"resources":[]},{"id":"213","title":"Ich finde den Freitag k\u00f6nnte man ganz weglassen. ","votes":"46","type":"x","order":"3","pct":22.89,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert