Eröffnung des neuen CoWorking-Space

Eröffnung des neuen CoWorking-Space

Ende Mai wird der CoWorking-Space des Technologiezentrums Mondseeland im Rahmen der „Langen Nacht der Forschung“ offiziell eröffnet. Zeitgleich startet der viermonatige Testbetrieb, bei dem jede:r kostenlos mehrere Tage ins CoWorking hineinschnuppern kann.

Am 3. März 2022 fand online eine Infoveranstaltung zum neuen CoWorking-Space im Mondseeland statt. Diese bestätigte einmal mehr - das Interesse für diese neue Arbeitsform ist auch am Land eindeutig vorhanden. Das Projekt mit dem Arbeitstitel „Dorfbüro Mondseeland“ soll diesen Bedarf decken und die Zusammenarbeit Gleichgesinnter fördern. Die Vorbereitungs- und Fertigungsarbeiten dazu gehen zwischenzeitlich intensiv voran. In Kürze wird eine mobile Konstruktion aus Holz am Gelände des Technologiezentrums aufgestellt, was den Vorteil hat, dass das Bauwerk jederzeit und unkompliziert auch an einen anderen Ort gebracht werden kann. So könnte CoWorking an verschiedensten Orten in der Region getestet werden.

Präsentation des „Dorfbüros“ bei der „Langen Nacht der Forschung“

Die „Lange Nacht der Forschung“ am 20. Mai 2022 von 17 Uhr bis 23 Uhr ist die ideale Bühne, um das mobile Büro der interessierten Allgemeinheit vorzustellen. Wie jedes Jahr werden im Rahmen, der vom Bundesministerium organisierten Innovations-Veranstaltung, auch im Mondseeland neue Erkenntnisse aus der Forschung gezeigt und hautnah in vielen Stationen vermittelt.

Kommunikation ist Alles

Zur Beantwortung aller Fragen zum Betrieb des CoWorking Spaces wird an diesem Tag das „Dorfbüro-Team“ vor Ort sein. Neben der Projektleitung durch das Technologiezentrum wurde zusätzlich ein Community Manager für das Projekt engagiert. Volker Adamietz kümmert sich um den Aufbau der Community und ist Ansprechpartner für alle offenen Fragen zum Thema CoWorking.

Kooperation mit LEADER und „CoWorkland“

Gemeinsam mit der LEADER Region FUMO, die das Thema neue Arbeits- und Begegnungsräume auch strategisch in der Region verankern möchten, wurde das Projekt CoWorking entwickelt. Mit im Boot ist auch ein Expert:Innenteam von CoWorkLand, die in Deutschland schon unzählige Projekte erfolgreich umgesetzt haben und nun auch im Mondseeland einen CoWorking Space mitentwickeln.

Unter www.coworkingamland.at erfährt man alle Details zum Dorfbüro Mondseeland, dessen Räumlichkeiten, der Ausstattung, den Preismodellen und auch die Arbeitsplätze können dort gebucht werden. Alle Interessierten sind eingeladen, auch die kostenlosen Buchungen für den Testzeitraum von Mai bis September dort zu tätigen - das System ist ab sofort einsatzbereit.
Weitere INFOS: 
www.tz-mondseeland.at

www.coworkingamland.at

Quelle: Technologiezentrum Mondseeland