Ehrenbürgerschaft für Altbürgermeister Hans Wiesinger

Ehrenbürgerschaft für Altbürgermeister Hans Wiesinger

Mag. Hans Wiesinger wird nächster Ehrenbürger von Zell am Moos. Der Gemeinderatsbeschluss fiel am 16.12.2021.

„Eingreifen, nicht nur zuschauen.“
Dieses Motto hat Hans Wiesinger ein politisches Leben lang gepflegt. Schon lange, ehe im Jahr 1991 seine 30jährige Polit-Karriere begann. Begonnen hatte er als Bildungsreferent der Zeller VP und Mitglied des VP-Bezirksbildungsausschusses. Seine weiteren Karriereschritte sind bekannt: Gemeindevorstand, Vizebürgermeister und schließlich als Bürgermeister Nachfolger des allseits beliebten Wilhelm Langwallner.
Unter und mit Wiesinger verwirklichte Zell am Moos zahlreiche Projekte, von der Schul- und Kindergartenerweiterung über die Modernisierung der Infrastruktur der Feuerwehren bis hin zur Neuerrichtung der UNION-Sportanlage. Sein letztes Projekt war der Geh- und Radweg Richtung Haslau.

„Jetzt einen Cognac, meine Herren!“
Das wohl wichtigste Projekt vor allem auch im Sinne der Ortskernbelebung war der Ankauf des Hauses Howorka am Dorfplatz, in dem sich heute das Gemeindeamt befindet. Wiesinger erinnert sich, dass der Besuch bei Howorkas an einem Vormittag relativ rasch und positiv verlief. Nach der Einigung über den Kaufpreis ließ es sich Hans Howorka nicht nehmen, zu gemeinsamem Anstoßen zu laden. „Jetzt einen Cognac, meine Herren!“ Dennoch kam der Deal damals für viele überraschend. Der Verkäufer hatte sich für die Verhandlungen Diskretion erbeten.

Dass Hans Wiesinger ein guter Bürgermeister für die Irrseegemeinde war, wird allgemein nicht bezweifelt. Daher war der Gemeinderatsbeschluss mit Ausnahme einer Stimmenthaltung eines F-Mandatars auch einstimmig. Altbürgermeister Wiesinger wird im kommenden Jahr 70 Jahre alt. In zeitlicher Verbindung damit soll er auch die Ehrenbürgerwürde offiziell erhalten. Auch sein Vater, der ebenfalls Bürgermeister war, hatte 1972 die Ehrenbürgerwürde erhalten.

Norbert Blaichinger