Platz 1 für den Gemeinschaftsgarten Mondsee

Gemeinschaftliches Gärtnern vor den Vorhang: Gemeinschaftsgarten Mondsee (und die VS Seewalchen) sicherten sich den 1 Platz beim Videowettbewerb „Zeig uns dein Wildes Eck!“

Unter dem Motto „Zeig uns dein wildes Eck!“ wurden alle Bildungseinrichtungen und Gemeinschaftsgärten in Oberösterreich dazu eingeladen, die natürlich bunten und artenreichen Ecken in ihrem Garten zu erkunden und mit einem kurzen Video Einblick zu geben, wo es summt und brummt, wächst und gedeiht.

Zahlreiche Bildungseinrichtungen und Gemeinschaftsgärten über ganz Oberösterreich verstreut, nahmen die Video-Herausforderung an und sendeten beeindruckende Szenen aus ihren gemeinschaftlich genutzten Gärten. Als Sieger des Videowettbewerbes gingen die 2a Klasse der Volksschule Seewalchen und der Gemeinschaftsgarten „Die Mondsäer“ hervor. Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Seewalchen machten sich zusammen mit ihrem Klassentier „Willi“ auf die Suche nach den wilden Ecken in ihrem Schulgarten und haben erstaunliche Artenvielfalt dabei entdeckt. Auch der Gemeinschaftsgarten „Die Mondsäer“ setzte mit dem Video „Wilde Wunderwelt“ die vielen wilden Ecken gekonnt in Szene und hat die Freude und den Zusammenhalt beim gemeinschaftlichen Gärtnern festgehalten. Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder gratulierte persönlich und überreichte den mit 300 Euro dotierten Siegercheck.

WILDE WUNDERWELT - Mondsäer Siegervideo - © Moritz Purer

„Wie es die kleinen und großen Gartlerinnen und Gartler in ihren tollen Videos aufgezeigt haben, braucht es nicht den mit der Nagelschere gekürzten englischen Rasen, sondern die wilden Ecken in den Gärten, die unsere Artenvielfalt aufleben lassen. Eine lose Steinmauer, ein buntes Kräuterbeet, ein alter Baumstamm und offene Erdstellen – das alles schafft vielfältigen Lebensraum für unsere summenden und brummenden Freude. Ich bedanke mich bei allen für´s Mitmachen und gratuliere der 2a der Volksschule Seewalchen und den Mondsäern sehr herzlich zum Gewinn des 1. Platzes“, freut sich Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder.

Über das Projekt „Gärten der Vielfalt“
Das Bodenbündnis OÖ begrüßt die vielen Initiativen zum Gemeinschaftsgärtnern in Oberösterreich und unterstützt gemeinschaftliche Garteninitiativen mit ihren Aktivitäten beim Bodenschutz. Der richtige Umgang mit den Böden ist besonders beim Garteln sehr wichtig. Denn gesunde Böden sind die Voraussetzung für gesunde Lebensmittel.
Nähere Infos: https://oberoesterreich.bodenbuendnis.or.at/garten/gemeinsam-garteln

Quelle: Landeskorrespondenz OÖ