Gelungene Premiere für junge Kapellmeisterin

Tiefgraben. Höchst erfolgreich ging am 12. November das Cäcilienkonzert der MK-Tiefgraben über die Bühne. Ein voller Konzertsaal, hochrangige Ehrungen und eine gelungene Premiere für die junge Kapellmeisterin machten das Konzert zum besonderen Höhepunkt.

Nach einer intensiven Probenarbeit war die Vorfreude auf das Cäcilienkonzert bereits groß. Nach 2-jähriger Pause lud die MK-Tiefgraben erstmals wieder in die Volksschule Tiefgraben/St. Lorenz zum traditionellen Abschlusskonzert, rund 350 Besucher folgten der Einladung und füllten den Saal bis auf den letzten Platz. Für die 27-jährige Kapellmeisterin Daniela Putz war es ein besonderer Abend, denn erstmals schwang sie den Taktstock und leitete ihr erstes Cäcilienkonzert. Mit Bravour meisterte sie diese anspruchsvolle Aufgabe und darf sich über ein erfolgreiches erstes Jahr als Kapellmeisterin freuen.

Die gute Stimmung war auch unter den Besuchern zu spüren. Großzügigen Applaus gab es für die beiden Highlights „Farmer’s Tuba“, einem Tuba-Solo von Daniel Schwaighofer sowie der Gesangseinlage „Things“, gesungen von Johanna Scheck und Rafael Kotschy.

Tiefgrabens Bürgermeister Johann Dittlbacher nutze den feierlichen Anlass, um langjährigen Mitgliedern für ihr herausragendes Engagement zu danken und die Ehrennadel der Gemeinde Tiefgraben in Silber und Gold zu verleihen. 

So wurden Matthias Schwaighofer, ChristophFoto August Schwertl Cacilien Konzert 126 Laireiter, Johann Mayrhofer, Alois Putz, Johann Ramsauer, Anton Grabner, Alois Putz sen. und Josef Handl für ihr außerordentliches Engagement im Dienst der Gemeinde geehrt. Ein erfolgreicher Konzertabend fand schlussendlich mit dem Marsch „Alte Kameraden“ seinen finalen Abschluss.

Quelle: Musikkapelle Tiefgraben