Hotel am Mondseer Marktplatz schließt

Hotel am Mondseer Marktplatz schließt

Iris Porsche-Hotel & Restaurant schließt noch im Mai!
"Das Iris Porsche Hotel & Restaurant am Marktplatz Mondsee schließt seine Türen mit 22. Mai 2022 aus personellen Gründen.“ Eine Mitteilung wie ein Stich ins gastronomische und touristische Herz Mondsees.

Vom „Wallinger“ zum 4 Sterne-Tempel
Die frühere „Blaue Traube“ ist ein Stück Mondseer Geschichte. Ohne die Hausgeschichte strapazieren zu wollen, muss doch erwähnt werden, dass die Familie Wallinger in der Zwischenkriegszeit, später die Eheleute Christine (eine Tochter Wallingers) und ihr Ehemann Adi Weinberger und danach noch deren Tochter Andrea und Gustav Lugerbauer die Gaststätte als einen Wohlfühlort für die Mondseer Bürger führten. Hier wurde vor allem über Politik diskutiert, wurden auch Entscheidungen getroffen, die bedeutsam waren für die Marktgemeinde. Auch Mondsees Politinteressierte trafen sich gern in der „Blauen Traube“, um das Neueste zu erfahren.

2006 kaufte Gerhard Porsche das Haus, und seine Gattin Iris machte daraus binnen weniger Monate einen absoluten Wohlfühltempel, ein Hideaway, an dem die Gäste von der ersten Minute an den Service des 4 Stern-Hauses genießen sollten.

„Es tut furchtbar weh.“
Da mag der Name des Hauses noch so klingend sein und die Bedingungen noch so gut: Qualifiziertes Personal zu finden ist und bleibt derzeit wie die Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen. Und Iris Porsche zieht die Konsequenzen: „Dauerhaft geschlossen“. Was danach kommt, weiß derzeit noch niemand. Die Besitzerin war leider nicht erreichbar, aber aus Kreisen der Mitarbeiter heißt es, dass erst in den nächsten Wochen oder Monaten entschieden werde, wie das Gebäude künftig genutzt werden könnte. Der Mondseer Bürgermeister Josef Wendtner. sagt zur Schließung des Porsche-Hotels: „Es tut furchtbar weh, so ein tolles Hotel und Restaurant am Marktplatz zu verlieren.“

Norbert Blaichinger