Neue Normalität an der Mittelschule Mondsee

„Flexibilität, Spontanität und viel Verständnis seitens aller Schulpartner - Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte- prägen das heurige Schuljahr.

Bereits Ende August startete der Schulbetrieb mit der Summer School. Aus drei verschiedenen Schulen des Bezirkes besuchten Schülerinnen und Schüler die Mittelschule Mondsee und frischten mit Hilfe des Lehrerteams ihr Wissen auf“ berichtet die Direktorin Dr. Dorothea Grabner. Der reguläre Schulstart am 14. September stand dann im Zeichen der Einbindung der „COVID19-Herausforderungen“ in den Schulalltag. Ziel war und ist immer, den Schülerinnen und Schülern einen möglichst normalen Unterricht zu gewährleisten.

Die Mittelschule Mondsee besuchen heuer 320 Schulkinder, die sich auf 15 Klassen verteilen, mit einer Integrationsklasse. Die jungen Menschen stammen aus allen Mondseelandgemeinden sowie aus verschiedenen Gemeinden des Flachgaus. An der Schule unterrichten aktuell 40 Lehrpersonen.

„Besonders stolz ist die Schule auf ihre Mitgliedschaft beim Schulnetzwerk der UNESCO. Die Werte der UNESCO spielen deshalb eine wichtige Rolle im Schulleben. Vor allem der kulturelle Austausch mit Partnerschulen in Frankreich und Italien unterstreichen diese Werte. Es gibt daher an der Schule die Möglichkeit, eine zweite lebende Fremdsprache, Italienisch oder Französisch, zu erlernen“, so die Direktorin.

Die Mittelschule Mondsee legt neben den Sprachen großen Wert auf die digitale Grundbildung. Dank der Gemeinde Mondsee kann die Schule diesbezüglich auf eine sehr gute Infrastruktur zugreifen. Unter anderem ist auch der Erwerb des ECDL für alle Jugendlichen möglich.

Die Schule wird als Ganztagesschule geführt und bietet an vier Tagen, gemeinsam mit dem oö. Familienbund, eine Nachmittagsbetreuung an. Die Lernzeiten dieser Betreuung übernehmen Lehrkräfte der Schule, die Freizeitbetreuung Betreuerinnen des oö. Familienbundes.

Dorothea GrabnerWeitere Schwerpunkte sind verschiedene Talentförderprojekte aus Naturwissenschaft, Sport und Sozialem.
Um dem pädagogisch-didaktischen Prinzip der Schule zu folgen, wird neben der Talentförderung auch die basale Leseförderung für Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen mit Lesedefiziten sowie Soziales Lernen in den 1. und 2. Klassen angeboten.

Besonders wichtig ist Direktorin Grabner auch ein pädagogisches Faktum: „Unterstützung der unterrichtlichen Arbeit erhält unsere Schule durch die Kooperation mit der School of Education der Universität Salzburg. Im Zuge dieser Zusammenarbeit können angehende Lehrkräfte Praxiserfahrung an der Schule sammeln und von den großen Erfahrungen des schuleigenen Lehrpersonals profitieren. Dazu kann vielfältiger Projektunterricht, der in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler/innen und Studierenden angeboten wird, genützt werden“.

Die Mittelschule Mondsee freut sich über den Besuch auf der Homepage:
 www.unesconms-mondsee.at

RH

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 46/47/48: Österreichweit werden die meisten Adventsmärkte und vorweihnachtlichen Veranstaltungen abgesagt. Eine ruhige(re) Adventszeit steht uns mglw. bevor.
1956038155 [{"id":"258","title":"ein Umstand mit dem ich mit gut anfreunden kann","votes":"435","type":"x","order":"1","pct":68.29,"resources":[]},{"id":"259","title":"ein Umstand den ich \u00e4u\u00dferst schade finde","votes":"202","type":"x","order":"2","pct":31.71,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert