Zell am Moos trauert um Altbürgermeister Willi Langwallner


Trotz schweißtreibender Temperaturen hängen dunkle Wolken über Zell am Moos. Die Gemeinde hat am 3. August mit Altbürgermeister Willi Langwallner (71) einen ihrer beliebtesten Mitbürger verloren.

Langwallner, Metzgermeister und Gastwirt, hat sich vor allem als Kommunalpolitiker viele Verdienste um die Irrseegemeinde erworben. Seit 1973 saß er im Gemeinderat, war elf Jahre lang Vizebürgermeister und weit über ein Jahrzehnt Bürgermeister. Für seine Zellerinnen und Zeller hatte der mit Humor und Herzlichkeit ausgestattete Ortschef immer ein offenes Ohr, wobei ihm kein Anliegen zu klein erschien. Und auch die Infrastruktur der Gemeinde wurde unter seiner Führung laufend verbessert.

Als er 2014 das Amt an seinen Nachfolger übergab, streute er im Gespräch mit dem Autor dieser Zeilen allen Fraktionen im Gemeinderat Rosen („Es ging immer um Zell am Moos.“) und kündigte an, nun kürzertreten und mit Gattin Eva vermehrt sein Badehaus am Irrsee genießen zu wollen. 2015 wurde er zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt, aber schon wenig später sollte ihn eine schleichende, teuflische Krankheit treffen, die ihn zuerst an den Armen, dann immer weiter bewegungsmäßig einschränkte. Dennoch saß er immer noch gern in der Sonne am Stammtisch vor dem Haus. Alleine oder auch mit Freunden.

Heilige Schrift studiert

Der gläubige Christ begann in der Heiligen Schrift zu lesen, nein, er studierte sie gerade zu. Und er blieb interessiert an allem, was es zu berichten gab. Selbst als er schon ans Krankenbett gefesselt war, freute er sich über Besuche und Neuigkeiten. Bestens umsorgt war er dabei von Gattin Eva, seiner Familie und seiner 24 Stunden-Pflegerin. Nach seiner Heimholung werden viele Menschen neben Trauer auch tiefe Dankbarkeit empfinden für das, was er für sein Zell am Moos geleistet hat. Und daneben steht eine weitere Erkenntnis: Jedes Sterben, jeder Tod kommt zu früh. Tod kann aber auch Erlösung bedeuten. Der Auferstehungsgottesdienst findet am Montag, 8. August, in der Pfarrkirche Zell am Moos statt, anschließend erfolgt die Verabschiedung des Verstorbenen.

Norbert Blaichinger