10 Jahre Eissporthalle Mondsee

Wie so vieles in unserem Kulturkreis hat diese nunmehr 10-jährige Erfolgsgeschichte der Eissporthalle Mondsee bei mehreren geselligen Zusammenkünften erwachsener Männer verschiedenen Alters begonnen. Die haben sich eines Tages in den Kopf gesetzt, neben den von Kindheit an erlernten Sportarten (Fußball, Basketball, Squash, Tennis, Surfen, Volleyball, Schilaufen, etc.) - aufs Eis zu gehen!!!

Mit sehr viel Hartnäckigkeit und Enthusiasmus wurde diese Gruppe Mondseer Männer auf der Suche nach Eissportmöglichkeiten zunächst in St. Georgen, Ried/Innkreis und in Wals bei Salzburg fündig.

Die sportlichen Betätigung auf dem Eis kam einer Sucht gleich und wie der Zufall so will, wurden sie in einem Gespräch mit dem damaligen Mondseer Bürgermeister KR Otto Mierl darauf aufmerksam gemacht, dass die bestehende „Stocksporthalle“ eigentlich für den winterlichen Eissportbetrieb baulich vorbereitet ist.
Es fehlte nur mehr ein Betreiber mit einem schlüssigen Betriebskonzept, welches dann nach Recherchen in den Gasthallen und den zugehörigen Gemeindestuben erstellt wurde.

Offenbar wurden die verantwortlichen Politiker - allen voran der Mentor KR Otto Mierl – überzeugt, denn der Startschuss für die Realisierung der Eissporthalle Mondsee war 2007 gefallen, und die erforderlichen technischen Einbauten (Lüftungsanlage und Kältemaschinen etc.) konnten beginnen.

Am 29.11.2008 war der Beginn der ersten Eissportsaison in der Eissporthalle Mondsee Wirklichkeit geworden und seit diesem Eröffnungstag ist die Eissporthalle Mondsee zu einem Fixpunkt im winterlichen Sport- und Freizeitangebot des Mondseelandes.

Ein ganz wesentlicher Teil dieser Erfolgsgeschichte ist die Akzeptanz der Eissportaktivitäten in den Schulen des Mondseelandes und der Umgebung – hier leisten alle Sportlehrer wesentliche Überzeugungsarbeit und motivieren die Kinder und Jugendlichen zur sportlichen Bewegung auf dem Eis.

Diese Motivation zum Eislaufsport wird dann in die Familien weiterkommuniziert und das hat zur Folge, dass auch die anderen Familienmitglieder die Eissporthalle Mondsee zu den „Publikumseiszeiten“ besuchen.

Die als Freizeitvergnügen gestartete „Hockeytime“ für die Jugendlichen hat sich zu einem wahren Renner - vor Allem bei den Burschen – entwickelt, die 3 Trainingstermine pro Woche sind jede Saison ausgebucht.

Etwas ruhiger aber mit gleich großem Ehrgeiz geht es beim „Eislaufkurs“ jeden Samstagvormittag zu, wo sich mittlerweile unterschiedliche Leistungsgruppen herauskristallisiert haben, sodass dem eisläuferischen Können entsprechend passende Trainingseinheiten angeboten werden.

Ebenfalls stetig gewachsen ist die Nachfrage nach den „Fixeiszeiten“, verschiedene Hockeyhobbymannschaften nützen die Gelegenheit, sich zumindest 1x pro Woche sportlich zu verausgaben.

Diese Erfolgsgeschichte der Eissporthalle Mondsee wäre ohne die zahlreichen Unterstützer und freiwilligen Helfer aus dem Mondseeland nicht möglich, daher soll an dieser Stelle allen, die mittelbar und unmittelbar zum Gelingen beitragen, ein herzliches Dankeschön gesagt werden:

- Den Bürgermeistern und Gemeinderäten der Marktgemeinde Mondsee und der Landgemeinden des Mondseelandes für die Infrastruktur;

- Den Mitgliedern der „Eissportunion WhiteBeers-Moonlakers“ für die ehrenamtliche Saisonabwicklung;

- Den Verantwortlichen unseres Hauptvereins „Union Raiffeisen Mondsee“ für die Bereitschaft zur vereinsinternen Unterstützung;

- Den Vereinskollegen der „Stockschützen“ für ihre Kooperation zu Saisonbeginn und die Geduld bis zur Eisschmelze zu Saisonende;

- Allen unseren fleißigen Mitarbeitern ohne die eine reibungsloser Betriebsablauf nicht möglich wäre;

- Unseren TrainerInnen und BetreuerInnen für die kompetente Weitergabe Ihres sportlichen Könnens und Wissens;

- Den LehrerInnen und DirektorInnen der Mondseer Schulen für Ihre unermüdliche Mundpropaganda und die Koordination des Schulsports in der Eissporthalle Mondsee;

- Unseren Sponsoren und Werbepartnern für deren finanzielles Engagement, das uns ermöglicht, die Eisqualität und die Freizeitangebote in der Eissporthalle-Mondsee zur Zufriedenheit unserer Besucher auf hohem Niveau zu halten;

- Mirli und Lois für die stets freundliche und zuvorkommende Führung des Buffets.




Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Frage der Woche

FDW KW 42/43/44-2018: Die Vereine für Regionalentwicklung und das Techno-Z im Mondseeland denken gemeinsam an, mehrere E-Mopeds (bis 45 km/h) in Mondsee zu stationieren. Könntest du dir vorstellen, ein E-Moped für kurz oder länger auszuleihen bzw. zu mieten?
410615128 [{"id":"168","title":"Ja, da ich oft passende Strecken fahre und dadurch ein E-Moped verwenden k\u00f6nnte","votes":"9","type":"x","order":"1","pct":9.09,"resources":[]},{"id":"169","title":"Nein, da ich mein eigenes Fortbewegungsmittel habe und kein weiteres ben\u00f6tige","votes":"71","type":"x","order":"2","pct":71.72,"resources":[]},{"id":"170","title":"Vielleicht - ich m\u00f6chte aber vorher das E-Moped testen","votes":"19","type":"x","order":"3","pct":19.19,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] sbar 200 200 /component/communitypolls/?task=poll.vote MSG_ERROR_NO_SELECTION Bitte wählen Sie entweder vorhandene Option oder geben Sie eine ein, jedoch nicht beides. MSG_THANK_YOU_NO_RESULTS COM_COMMUNITYPOLLS_LABEL_ANSWERS Stimmen ...

Meist kommentiert