UR Mondsee - ASKÖ Donau Linz (OÖ-Liga; R.: 26)

Union Raiffeisen Mondsee gegen ASKÖ Donau Linz (Vorbericht zum Spiel von Daniela Huttegger)

Weitere sechs Punkte konnten in den vergangenen zwei Wochen angeschrieben werden, ein toller „Lauf“, den unsere Burschen derzeit hinlegen. So gelang beim letzten Heimspiel ein hauchzarter, aufgrund der zweiten Spielhälfte jedochhochverdienter 1:0 Sieg gegen Grün Weiss Micheldorf. Letzten Freitag durften wir uns sogar über einen 4:1 Auswärtserfolg gegen SV sedda Bad Schallerbachfreuen und uns somit endgültig aus der Abstiegs-Gefahrenzone verabschieden.

Das spiegelte sich auch am Spielfeld wider, vor Allem in der zweiten Halbzeit war die Befreiung offensichtlich und so konnten, beim Pausenstand von 1:1, noch drei tolle Treffer erzielt werden. „Wir haben einen Lauf und zeigen guten Fußball! Wir wollen jetzt unser Spiel optimieren“ so ein sehr zufriedener Trainer Christoph Mamoser im Ligaportal-Interview nach dem Spiel.

Diesmal zu Gast in der BWT-Arena-Mondseeland ist der ASKÖ Donau Linz. Sieht man sich die Statistik an, waren die Linzer eine unserer härtesten Herausforderungen in der Vergangenheit. Aus zwölf direkten Duellen ergaben sich für uns sage und schreibe neun Niederlagen, zwei Unentschieden und nur ein Sieg. In diesem Frühjahr jedoch sind die Karten völlig neu gemischt! Seit langer Zeit kämpft unser Gegner erbittert gegen den Abstieg, aber vergangenes mWochenende gegen Bad Ischl setzte es nicht nur zwei glatte Rot-Ausschlüsse, sondern die bereits 17. Saisonniederlage für die Mannschaft aus Kleinmünchen.

Somit befindet sich der ASKÖ Donau Linz derzeit mit 16 Punkten auf dem 16. und letzten Tabellenplatz. Und so sieht es aktuell bei uns aus: Mit sehr guten 37 Punkten stehen wir heute auf dem 7. Rang in der Tabelle, nur vier Punkte vom „erreichbaren“ Vierten St. Valentin entfernt. Die perfekte Voraussetzung, befreit und motiviert in die noch verbleibenden Meisterschaftsrunden zu gehen und an diesem Wochenende die Statistik gegen ASKÖ Donau Linz aufzubessern.

Freuen wir uns also gemeinsam wieder auf spannende und faire 90+ Spielminuten!

DH